Startseite / Blog / YouTube-Tipps / So verdienen Sie im Jahr 2023 Geld auf YouTube – die 4 besten Möglichkeiten

So verdienen Sie im Jahr 2023 Geld auf YouTube – die 4 besten Möglichkeiten

Veröffentlicht am 11. August 2023

Wir schreiben das Jahr 2023 und mehr denn je suchen Menschen nach bewährten Möglichkeiten, auf Social-Media-Plattformen wie YouTube Geld zu verdienen. Leider reicht es nicht aus, einfach Inhalte auf die Plattform hochzuladen und darauf zu hoffen, dass sie wahrgenommen werden. Und selbst wenn Sie qualitativ hochwertige Videos erstellen, gibt es keine Garantie dafür, dass Sie einen Cent verdienen, es sei denn, Sie verwenden die richtige Methode.

Aber keine Sorge; Wir haben die Plattform analysiert und einige sachliche Vorschläge zusammengestellt, um Ihren Traum, ein Vollzeit-Ersteller von YouTube-Inhalten zu werden, Wirklichkeit werden zu lassen!

Ist es einfach, mit YouTube Geld zu verdienen?

Obwohl das Erstellen eines YouTube-Kanals einfach ist, ist es nicht so einfach, ihn lohnenswert zu machen. Im Gegensatz zu dem, was manche Leute vielleicht denken, bezahlt YouTube Sie nicht für das Hochladen von Videos auf die Plattform. Darüber hinaus werden Ihre Inhalte standardmäßig nicht monetarisiert. Tatsächlich erfordert es von Ihrer Seite viel Arbeit, um für Ihre Inhalte bezahlt zu werden.

So verdienen Sie Geld auf YouTube

Nur weil es nicht einfach ist, heißt das nicht, dass Sie aufgeben sollten. Schließlich haben es Tausende von Menschen geschafft, ohne Millionen von Abonnenten zu gewinnen. Es kommt darauf an, eine Nische auszuwählen, die zu Ihnen passt, und sie mit einer Methode zu kombinieren, die funktioniert.

Um Ihren Gewinn zu maximieren, wählen Sie also die Option, die Ihnen am besten erreichbar erscheint. Und vor allem 一 Sei geduldig.

#1. Werden Sie Mitglied des Partnerprogramms

Jeder ernsthafte Content-Ersteller wird Ihnen sagen, dass die Teilnahme am YouTube-Partnerprogramm der erste Schritt ist, um auf der Plattform Geld zu verdienen. Dieses Programm bietet den Erstellern nämlich spezielle Funktionen, auf die nur sie zugreifen können.

Wenn Sie beispielsweise Mitglied werden, können Sie verschiedene Einnahmequellen wie Kanalmitgliedschaften, YouTube Premium-Gebühren, Super Chats und das Merchandise-Regal nutzen. Schauen Sie sich unsere kurze Erklärung zu jedem Vorteil an:

YouTube-Kanalmitgliedschaften

Im Jahr 2018 führte die Plattform die YouTube-Kanalmitgliedschaft ein, damit YouTuber ihren treuesten Fans einige der exklusivsten Vorteile der Plattform bieten können.

Dazu gehören der Zugriff auf Treueabzeichen, exklusive Live-Streams, benutzerdefinierte Emojis, Community-Beiträge nur für Mitglieder, Zugriff auf Live-Chats, Fragen und Antworten, Aufnahmen hinter den Kulissen und Rabatte auf Waren. Insgesamt können Benutzer gegen eine monatliche Gebühr auf diese Vergünstigungen zugreifen.

Im Wesentlichen können sie wählen, welcher Stufe sie beitreten möchten, und es liegt an Ihnen, über Ihre Preise und die hinzuzufügenden Vergünstigungen zu entscheiden.

Um Zugang zu einer YouTube-Kanalmitgliedschaft zu erhalten, müssen Sie nicht nur dem Partnerprogramm beitreten, sondern auch über 1.000 Abonnenten haben. Darüber hinaus darf Ihr Kanal keine Inhalte für Kinder enthalten. Letztendlich gibt es eine Liste der Anforderungen Sie müssen diese erfüllen, und wenn Sie dies getan haben, sollten Sie auch prüfen, ob Ihr Land für das Programm berechtigt ist.

YouTube Premium-Gebühren

Zuschauer suchen immer nach mehr Auswahlmöglichkeiten, wenn es darum geht, ihre Lieblingsinhalte anzusehen. Darüber hinaus möchten treue Fans ihre Lieblingsschöpfer unterstützen, und das ist der richtige Ort YouTube Premium ist praktisch.

Mit diesem Vorteil können Ihre Fans Ihre Videos ohne Unterbrechung genießen. Sie können sogar Laden Sie es auf ihre Telefone herunter um es offline anzusehen, und Sie werden für die Inhalte bezahlt, die Sie bereits veröffentlichen. Es ist also eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Alles in allem können Sie als YouTuber den monatlichen Mitgliedsbeitrag Ihrer Zuschauer mit YouTube teilen. Und das mehr Aufrufe erhalten Sie, desto mehr Geld werden Sie verdienen.

Super Chats und Sticker

Dies ist eine weitere Funktion, die das Engagement steigern soll. Zusamenfassend, Super Chat gibt Zuschauern die Möglichkeit, einen Kommentar zu Ihrem Livestream anzupinnen. Dazu müssen sie im Chatfenster, das erscheint, sobald Sie online gehen, auf das Bargeldsymbol klicken und den Geldbetrag festlegen, den sie zahlen möchten.

Anschließend können sie Ihnen eine senden hervorgehobener Kommentar. Zur Information: Je mehr sie bezahlen, desto länger bleibt die Nachricht im Stream. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, Ihnen anstelle von Nachrichten ein paar lustige Super-Sticker zu senden.

Warenregal

Das Merch-Regal ist eine ziemlich einfache Funktion. Im Grunde ermöglicht es Ihnen, Ihre Merchandise-Artikel direkt unter Ihren Videos zu präsentieren, sodass Ihre Zuschauer sie mit wenigen Klicks in Ihrem Spreadshop kaufen können.

Insgesamt verleiht diese Annehmlichkeit Ihren Produkten mehr Sichtbarkeit, als wenn Sie einen Link zu Ihrem Shop im Bio-Bereich hinzufügen würden. Das Regal ist außerdem vollständig anpassbar, sodass Sie Ihre Produkte in Ihrem eigenen Tempo entfernen oder hinzufügen können.

So werden Sie Mitglied des YouTube-Partnerprogramms

Wenn Ihnen das Angebot des Partnerprogramms gefällt, finden Sie hier eine Anleitung zur Teilnahme.

Schritt 1: Erstellen Sie einen YouTube-Kanal

Dieser Schritt gilt für diejenigen unter Ihnen, die bei Null anfangen. Wenn Sie bereits über ein Google-Konto verfügen, können Sie es verwenden. Wenn nicht, müssen Sie eines erstellen.

Schritt 2: Bewerben Sie sich für das Partnerprogramm

Sobald Sie ein Konto erstellt haben, melden Sie sich an und klicken Sie auf Ihr Profilbild. Es sollte sich in der oberen rechten Ecke befinden. Klicken Sie dann auf YouTube Studio.

Rufen Sie das Menü auf der linken Seite auf und wählen Sie die Option „Monetarisierung“. Wenn Sie für das Programm berechtigt sind, fahren Sie mit Schritt 3 fort. Wenn nicht, lesen Sie weiter.

Schritt 2: Besorgen Sie sich genügend Abonnements

Wenn Sie die Anforderungen des YouTube-Partnerprogramms nicht erfüllen, klicken Sie auf „Benachrichtigen Sie mich, wenn ich berechtigt bin“ Möglichkeit. Auf diese Weise erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung, sobald Sie 1.000 Abonnenten gewonnen und 4.000 Wiedergabestunden erreicht haben.

Schritt 3: Lesen Sie die Bedingungen

Sobald Sie für das Programm berechtigt sind, greifen Sie auf zu „Bedingungen des Partnerprogramms lesen“ Tab. Wählen "Start" und akzeptieren Sie die Bedingungen.

Schritt 4: Erstellen Sie ein AdSense-Konto

Als Nächstes sollten Sie ein AdSense-Konto erstellen und es dann mit Ihrem Kanal verknüpfen. Dies ist erforderlich, wenn Sie Zahlungen von YouTube erhalten möchten. Dazu ganz einfach Befolgen Sie diese Anweisungen.

Schritt 5: Warten Sie auf die Genehmigung

Nachdem Sie alle diese Schritte ausgeführt haben, müssen Sie Ihren Antrag für das Partnerprogramm einreichen und darauf warten, dass YouTube ihn prüft und (hoffentlich) genehmigt. Das Prüfteam besteht aus automatisierten Systemen, die den Inhalt Ihres Kanals daraufhin prüfen, ob er alle Anforderungen erfüllt. Normalerweise dauert es mindestens einen Monat, bis Sie eine Antwort erhalten. Laden Sie also in der Zwischenzeit weiterhin Inhalte hoch.

Aber wenn Ihnen diese Methode zu aufwändig erscheint, gefällt Ihnen vielleicht unser nächster Vorschlag besser.

#2. Finden Sie jemanden, der Ihre Inhalte sponsert

Die Suche nach einem Sponsor ist eine hervorragende Strategie für diejenigen, die Vollzeit-Content-Ersteller werden möchten. Sie können nämlich unabhängig von Ihrer Abonnentenzahl eine Marke finden, die Sie sponsert, solange Sie professionelle Inhalte erstellen und es schaffen, Ihr Publikum zu fesseln. Aber was bedeutet es, gesponserte Inhalte zu erstellen?

Im Wesentlichen werden Ihre Videos zur Werbung für eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung verwendet. Ähnlich wie bei den gesponserten Videos von Instagram kann die Marke wählen, ob sie mit Geld oder Produkten bezahlt. Es liegt natürlich an Ihnen, Marken zu finden, die zu den Inhalten Ihres Kanals passen, damit Sie Ihre Zielgruppe ansprechen können.

Darüber hinaus können Sie Inhalte durch gesponserte Erwähnungen und vollständig dedizierte Videos erstellen. Mit gesponserten Erwähnungen sponsert die Marke einen bestimmten Zeitrahmen in Ihrem Video. Vollständig dedizierte Videos hingegen werden von Anfang bis Ende gesponsert und ähneln Werbespots.

So finden Sie einen Sponsor

Die Suche nach einem Sponsor erfordert von Ihrer Seite einige Vorbereitungen. Vor diesem Hintergrund helfen Ihnen unsere Vorschläge beim Einstieg.

Schritt 1: Machen Sie sich mit den YouTube-Richtlinien vertraut

Wenn Sie hoffen, bald einen Sponsor zu finden, prüfen Sie, welche Art von Inhalten den Ethik- und Wertvorstellungen von YouTube entspricht. Am besten lesen Sie Community-Richtlinien von YouTube da sie für alle Inhaltsersteller auf der Plattform gelten.

Schritt 2: Wählen Sie eine Nische, die Sie anspricht

Marken werden sich immer für YouTuber entscheiden, die eine klare Zielgruppe haben. Sobald Sie also festgestellt haben, welche Art von Inhalt den YouTube-Richtlinien entspricht, sollten Sie sich auch die Zeit nehmen, sich für eine Nische zu entscheiden. Wählen Sie etwas aus, das Sie gerne tun oder recherchieren, denn es ist immer am besten, Inhalte zu erstellen, für die Sie eine Leidenschaft haben.

Schritt 3: Konzentrieren Sie sich darauf, dass Ihr Kanal professionell aussieht

Unabhängig davon, ob Sie 500 oder 1.000.000 Abonnenten haben, konzentrieren Sie sich darauf, Ihren Kanal professionell aussehen zu lassen. Das bedeutet, dass Sie für Ihr Publikum geeignete Miniaturansichten und Kanalbilder erstellen müssen. Marken werden sich nicht die Mühe machen, einen Kanal zu sponsern, der optisch nicht ansprechend aussieht, da sie denken, Sie seien kein ernsthafter YouTuber.

Bedenken Sie, dass dieser Schritt auch dazu dienen soll, die Markenbekanntheit zu steigern, was auch mehr Zuschauer bedeutet.

Schritt 4: Erstellen Sie ein Videoportfolio

Offensichtlich benötigen potenzielle Sponsoren eine Möglichkeit, direkt mit Ihnen in Kontakt zu treten. Aus diesem Grund sollten Sie darüber nachdenken, ein Videoportfolio mit kurzen Clips der besten Videos zu erstellen und es auf Ihrem Kanal für potenzielle Sponsoren zu veröffentlichen. Anschließend müssen Sie nur noch darauf warten, dass sich jemand mit Ihnen in Verbindung setzt.

Es ist wichtig zu beachten, dass manche Leute nicht gerne gesponserte Inhalte erstellen. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn dieser Vorschlag nicht das Richtige für Sie ist. Vielleicht sind Sie an etwas Kreativerem interessiert.

#3. Waren herstellen und verkaufen

YouTube-Ersteller waren Herstellung und Verkauf ihrer Waren auf ihren Kanälen schon seit geraumer Zeit. Es ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu verdienen, und das Beste ist: Sie haben die volle Kontrolle über jeden Aspekt! Das bedeutet, dass Sie auswählen können, welche Art von Waren Sie herstellen, entwerfen und bewerben möchten. Das Beste daran ist, dass Sie nicht einmal Millionen von Abonnenten generieren müssen, um mit dem Verkauf zu beginnen.

Wie man Merchandise auf YouTube herstellt und verkauft

YouTuber, die ihre Gewinne nicht gerne mit einer Plattform teilen, können wirklich davon profitieren, Merch auf ihrem Kanal zu erstellen und zu verkaufen. Hier erfahren Sie, wie Sie beginnen.

Schritt 1: Erstellen Sie ein Design

Im Wesentlichen sollen Ihre Waren Ihre Marke repräsentieren. Vor diesem Hintergrund sollte das Design, das Sie auf Ihrem Merch präsentieren, das Logo Ihres Kanalnamens enthalten. Sie können aber auch Verweise auf Insider-Witze, Schlagworte oder benutzerdefinierte Illustrationen hinzufügen.

Machen Sie sich auch keine Sorgen, wenn Sie kein erfahrener Illustrator oder Grafikdesigner sind. Glücklicherweise gibt es viele Orte, an denen Sie talentierte Künstler finden können, die Ihr Design nachbilden, wie zum Beispiel:

Schritt 2: Entscheiden Sie, welche Art von Merch Sie verkaufen möchten

Es kann überwältigend sein, herauszufinden, wo Sie Ihr Design platzieren möchten oder welche Art von Waren Sie verkaufen möchten. Schließlich gibt es jede Menge tolle Produkte zur Auswahl.

Wenn Sie Inspiration brauchen, werfen Sie einen Blick auf einige beliebte YouTube-Ersteller und deren Merch. Safiya Nygaard verkauft in ihrem Online-Shop einfache Merchandise-Artikel wie T-Shirts, Tassen und Mützen Teuflisches Verhalten. Jeder Artikel enthält einen ihrer Schlagworte.

Ähnlich, Pewdiepie verkauft auch Kleidungsstücke. Im Gegensatz zu Safiya fügt er den Ärmeln und Grafiken auf der Vorderseite jedoch häufig sowohl Phrasen als auch Spurenkunst hinzu.

Schritt 3: Bewerben Sie Ihr Merch

Sobald Sie Ihre Merchandise-Artikel erhalten haben, ist es an der Zeit, Ihre Zuschauer darüber zu informieren! Hoffentlich haben Sie bereits erwähnt, dass Sie etwas in der Planung haben, aber so oder so ist jetzt die Zeit für eine kräftige Werbung!

Veröffentlichen Sie zunächst eine Videoankündigung auf Ihrem Kanal und verbreiten Sie die Botschaft auch auf Ihren anderen Social-Media-Plattformen. Fügen Sie abschließend einen Link zu Ihrer Biografie, unter Ihren Videos und auf Ihren anderen Plattformen hinzu.

Und wenn Sie von dieser Idee nicht überzeugt sind, haben wir noch einen letzten Vorschlag für Sie.

#4. Versuchen Sie es mit Affiliate-Marketing

Manche Leute halten Affiliate-Marketing für den einfachsten und praktischsten Weg Monetarisieren Sie den YouTube-Verkehr. Wenn Ihr Ziel letztendlich darin besteht, Produktbewertungsvideos zu erstellen, sollten Sie diese Option in Betracht ziehen.

So nehmen Sie am Affiliate-Marketing teil

Sie müssen nämlich einen Verkäufer finden, der über ein Partnerprogramm wie Shopify verfügt. Amazon-Partner, Rakuten, oder eBay-Partnernetzwerk. Wählen Sie eines aus und füllen Sie den Antrag auf der Website des Verkäufers aus. Wenn Sie akzeptiert werden, können Sie Links zu den Produkten erstellen, die Sie auf Ihrem Kanal präsentieren möchten.

Der nächste Schritt besteht darin, die Produkte in Ihren Videos zu überprüfen, eine Demo zu erstellen oder darauf zu verweisen und dann Ihre benutzerdefinierten Affiliate-Links in das Beschreibungsfeld Ihres Kanals einzufügen. Wenn ein Betrachter auf den Link klickt, um ein Produkt zu kaufen, erhalten Sie eine Provision.

Wählen Sie eine Methode, die zu Ihnen passt

Wenn Sie wirklich leidenschaftlich daran interessiert sind, hauptberuflich Inhalte zu erstellen, nehmen Sie sich die Zeit, sich für eine Methode zum Geldverdienen zu entscheiden, die zu Ihnen passt. Wenn Ihnen beispielsweise der Gedanke, Merchandise-Artikel zu entwerfen und auf Ihrem Kanal zu verkaufen, zu mühsam erscheint, haben wir zahlreiche andere Optionen für Sie zusammengestellt.

Insgesamt sollte das Erstellen von Inhalten für YouTube eine unterhaltsame Erfahrung sein. Lassen Sie also nicht zu, dass Ihre finanziellen Ziele Ihre Kreativität in den Schatten stellen.

Erweitern Sie Ihr Instagram
mit Buzzoid

Mehr erfahren
Geschrieben von:
AUTOR & CHEFREDAKTEUR
Jessica ist eine Autorin, die sich auf soziale Medien, Marketing und digitale Strategie spezialisiert hat. Sie ist Absolventin des Antioch College und erwarb ihren MBA an der Carroll Graduate School of Management des Boston College mit Spezialisierung auf MINT-Management. Ihre Arbeit wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Zeitschriften und Mainstream-Publikationen veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und drei Hunden in Neuengland.
Sie können auch mögen ...

Möchten Sie Ihr Instagram schneller wachsen lassen?