Startseite / Blog / YouTube-Tipps / YouTube freischalten: Entdecken Sie die Gründe für die Nichtverfügbarkeit von YouTube in Ihrer Region

YouTube freischalten: Entdecken Sie die Gründe für die Nichtverfügbarkeit von YouTube in Ihrer Region

Veröffentlicht am 11. August 2023

YouTube ist immens beliebt, mehr als jeder andere Video-Upload-Dienst in sozialen Medien. Auf dieser Plattform schauen sich nicht nur Milliarden von Menschen Videos an, sondern viele Nutzer verdienen auch Millionen von Dollar, indem sie Videos darauf hochladen. Wenn ein Haushalt irgendwo auf der Welt über einen Internetanschluss verfügt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass seine Mitbewohner mindestens ein paar Mal am Tag YouTube anschauen.

Natürlich sind nicht alle YouTube-Erlebnisse gleich maßgeschneidert. Was Sie in den Vereinigten Staaten sehen, wird sich stark von dem unterscheiden, wozu Menschen in bestimmten europäischen oder afrikanischen Ländern möglicherweise Zugang haben. Manche Videos werden einfach nicht in andere Regionen übertragen, was ärgerlich sein kann, wenn Sie etwas Beliebtes oder Trendsetzendes sehen möchten.

Warum schränkt YouTube bestimmte Videos in verschiedenen Teilen der Welt ein? Noch wichtiger: Gibt es eine Möglichkeit, die Regionssperre zu umgehen und Inhalte unabhängig von Ihrem Standort zu genießen? Glücklicherweise haben wir einen ganzen Artikel, der genau dieses Thema behandelt, und wir sind bestrebt und bereit, ihn mit Ihnen zu teilen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie jederzeit und an jedem Ort auf jedes YouTube-Video zugreifen können.

Mögliche Gründe für die Regionssperre

Bevor Sie eine Lösung finden können, müssen Sie natürlich die Grundursache ermitteln. Nachfolgend sind einige der häufigsten Gründe aufgeführt, warum Sie keinen Zugriff auf bestimmte YouTube-Videos erhalten.

Erdkunde

Der häufigste Grund hängt mit der Region zusammen, in der Sie leben. Oftmals schränkt YouTube seine Dienste geografisch ein, sodass Nutzer aus anderen Regionen nicht auf einige oder alle Inhalte zugreifen können. Die Rechtfertigung für eine solche Praxis kann aus politischen, sozialen und sogar wirtschaftlichen Gründen variieren, die mit der jeweiligen Region zusammenhängen, die eingeschränkt wird. Da das Unternehmen beispielsweise seinen Sitz in den USA hat, wird es wahrscheinlich keinen Zugang zu Überseegebieten gewähren, in denen sich ein bewaffneter Konflikt mit den USA oder einem ihrer Verbündeten befindet.

Netzwerkbeschränkungen

Je nachdem, welchen Internetdienstanbieter oder ISP Sie nutzen, erhalten Sie möglicherweise keinen vollständigen Zugriff auf YouTube. In bestimmten Ländern neigen ISPs dazu, den Zugriff auf bestimmte Websites einzuschränken, hauptsächlich um die Überlastung zu verringern und den Internetverkehr zu erhöhen. Beliebte Websites wie YouTube sind recht anspruchsvoll, daher ist es sinnvoll, bestimmte Bereiche einzuschränken, damit das Zuschauerpublikum ein flüssigeres Seherlebnis haben kann.

Regierungszensur

Während YouTube für einige Länder von Zeit zu Zeit geografische Beschränkungen auferlegt, kann in den meisten Fällen das Gegenteil der Fall sein. Wenn nämlich eine Nation eine Social-Media-Website als potenzielle Bedrohung für ihre Sicherheit und Stabilität ansieht, wird sie die Plattform selbst blockieren. Im Jahr 2023 haben insgesamt fünf Länder YouTube vollständig blockiert: China, Nordkorea, Turkmenistan, Eritrea und Iran. Darüber hinaus gibt es viele andere Länder, insbesondere in Afrika und im Nahen Osten, in denen der Zugang zur Plattform entweder stark eingeschränkt ist oder täglich überwacht wird.

Natürlich sind die Gründe für die Regionssperre manchmal recht banal, etwa rechtliche Gründe. Lokale Gesetze zum Hochladen von Inhalten, die gesetzlichen Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Regierung sowie unterschiedliche Lizenzrechte können dazu führen, dass Nutzer ihre Videos in einer bestimmten Region einfach nicht verfügbar haben.

Zugegebenermaßen hat der Benutzer das Video möglicherweise einfach als privat gesperrt und es für Zuschauer in keiner Region verfügbar gemacht. Darüber hinaus erstellen große YouTuber häufig Videos speziell für ihre Premium-Mitglieder und Abonnenten, die der breiten Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Umgehung der Sperre

Obwohl das Sperren von Regionen nie Spaß macht, gibt es Möglichkeiten, es zu umgehen. Hier sind sechs der grundlegendsten Methoden, die Sie ausprobieren können.

Verwendung eines Proxys

Menschen, die die Regionssperre ganz umgehen möchten, benötigen eine Möglichkeit, auf YouTube zuzugreifen, als ob sie in einem anderen Land leben würden. Der günstigste Weg, dies zu tun, ist die Einrichtung eines Proxy Server.

Heutzutage gibt es verschiedene Arten von Proxyservern, auch solche, für die eine geringe Gebühr anfällt oder die völlig kostenlos sind. Außerdem, es einrichten und es zu benutzen ist nicht schwierig. Aber sie haben einen leichten Nachteil. Proxys verschlüsseln nämlich den Datenverkehr nicht und sind nicht besonders sicher. Mit anderen Worten: Jeder kann Ihren Browserverlauf durchgehen und herausfinden, von wo aus Sie den Proxy verwenden. Darüber hinaus haben viele kostenlos nutzbare Proxys einen recht begrenzten Umfang. Daher sind sie bei YouTube möglicherweise nicht hilfreich, wenn man bedenkt, wie groß die Plattform ist und wie viel Bandbreite sie benötigt.

Herunterladen des Videos

In den meisten Fällen wird ein regional gesperrtes Video mit einer Fehlermeldung geladen. Auch wenn Sie den Inhalt des Videos selbst nicht sehen können, können Sie trotzdem auf den Link klicken. Genau dort haben Sie die einmalige Gelegenheit, das Video nicht nur anzusehen, sondern auch zu speichern und bei Bedarf und Gelegenheit sogar erneut hochzuladen.

Es gibt verschiedene Methoden Herunterladen von Videos von YouTube. Eine dieser Methoden umfasst die Nutzung von Online-Konvertierungs- und Downloaddiensten. Zum Glück ist es ziemlich einfach. Sie müssen lediglich den richtigen Dienst finden, den Link des Videos kopieren, das Sie ansehen möchten, und es dann herunterladen. So unethisch es auch klingen mag, es ist tatsächlich legal, Videoinhalte von YouTube herunterzuladen.

Natürlich müssen Sie vorsichtig sein, welche Dienste Sie nutzen, da einige der YouTube-Downloader-Websites etwas zwielichtig sein können. Zum Glück können Sie es finden ganze Listen Es gibt viele seriöse Video-Download-Dienste. Tatsächlich gibt es sogar Browser-Erweiterungen und Add-ons, mit denen Sie Videos nicht nur von YouTube, sondern von jedem anderen Video-Hosting-Dienst herunterladen können.

Verwendung eines VPN

Die mit Abstand sicherste Option ist die Verwendung von a VPN. In letzter Zeit erfreuen sich VPNs zunehmender Beliebtheit, sodass sogar berühmte Social-Media-Influencer Werbung für sie machen.

Ein VPN ähnelt einem Proxyserver, weist jedoch einige bemerkenswerte Unterschiede auf. Der offensichtlichste Unterschied, der mir in den Sinn kommt, ist die Verschlüsselungsstufe. Mit dem richtigen VPN können Sie in Sekundenschnelle verschleiern, wo Sie sich befinden. Und obwohl es tendenziell teuer ist, insbesondere die High-End-Modelle, erledigt es fast immer seine Arbeit.

Grundlegende Fehlerbehebung

Nun gibt es Zeiten, in denen nicht YouTube für das regional gesperrte Verhalten verantwortlich ist, sondern unser Browser oder sogar unser Betriebssystem selbst. Daher sollten ein paar grundlegende Fehlerbehebungen durchgeführt werden, damit Ihr Video wieder funktioniert:

Alternative Webbrowser-Optionen

Wenn die zuvor beschriebene Fehlerbehebung nicht funktioniert, probieren Sie verschiedene Browser-Tipps und Tricks aus:

  • Wählen Sie einen anderen Browser (Chrome, Mozilla, Opera, Safari usw.). Profi-Tipp: Vermeiden Sie die Verwendung von Microsoft Edge;
  • Verwenden Sie Chrome Inkognito-Modus um zu sehen, ob es funktioniert;
  • Kopieren Sie den Link hinein Google Übersetzer, ändern Sie dann die Sprache auf eine andere Sprache als Englisch und klicken Sie auf den resultierenden Link.

Umgehen von YouTube-Einschränkungen

Wenn alles andere fehlschlägt, machen Sie sich mit den Videoeinschränkungen von YouTube vertraut und versuchen Sie, diese zu deaktivieren. Sie können beispielsweise die auf Ihrem Computer angezeigte Region ändern. Folgen Sie einfach diesem Weg: „Sieg+I“→Einstellungen→Zeit und Sprache→Region→Land oder Region. Geben Sie in der letzten Eingabeaufforderung den Namen der Region ein, in der Sie leben, und drücken Sie die Eingabetaste. Eine andere Methode besteht darin, die YouTube-Adresse zu ändern. Statt es zu sagen www.youtube.com/watch?V/AdditionalContent, aktualisieren Sie es, um zu sagen www.youtube.com/V/AdditionalContent und klicken Sie auf „Aktualisieren“. Ihr Video sollte bald darauf abgespielt werden.

Erweitern Sie Ihr Instagram
mit Buzzoid

Mehr erfahren
Geschrieben von:
AUTOR & CHEFREDAKTEUR
Jessica ist eine Autorin, die sich auf soziale Medien, Marketing und digitale Strategie spezialisiert hat. Sie ist Absolventin des Antioch College und erwarb ihren MBA an der Carroll Graduate School of Management des Boston College mit Spezialisierung auf MINT-Management. Ihre Arbeit wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Zeitschriften und Mainstream-Publikationen veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und drei Hunden in Neuengland.
Sie können auch mögen ...

Möchten Sie Ihr Instagram schneller wachsen lassen?